Augenlidstraffung (Blepharoplastik)

Methoden, Ablauf & Risiken

Operationstechniken für einen frischen und wachen Blick

Hängende Lider, Schlupflider oder Tränensäcke können das Gesicht müde und ernst wirken lassen. Betroffene fühlen sich dadurch oft älter, als sie sind. Durch eine Augenlidstraffung, auch Blepharoplastik genannt, ist es möglich, eine wache und offene Augenpartie zu gestalten, die dem Gesicht einen jugendlichen und freundlichen Ausdruck verleiht.

Mittels minimalinvasiver Operationstechniken kann – je nach gewünschtem Ergebnis – sowohl eine Korrektur der Unter- oder Oberlider als auch ein Lifting der Stirn und Augenbrauenpartie vorgenommen werden. Anhand Ihrer Ausgangssituation erstellen wir ein individuelles Konzept zur Augenlidstraffung, das Ihren persönlichen Vorstellungen entspricht und Ihnen einen frischen Blick schenkt.

Welche Gründe sprechen für eine Augenlidstraffung?

Die Beweggründe, weshalb sich Patienten und Patientinnen für eine Korrektur ihrer Augenlider entscheiden, sind vielfältig. Häufig ist die Augenpartie im Zuge des natürlichen Alterungsprozesses als Erstes von Veränderungen betroffen, da die Haut rund um die Augen sehr dünn und empfindlich ist. Durch die Hautalterung können Oberlider oder Unterlider und die Partie der Augenbrauen an Elastizität verlieren und anfangen zu hängen.

Auch Tränensäcke sind eine häufige altersbedingte Erscheinung. Aber auch junge Menschen können bereits den Wunsch nach einer Augenlidstraffung verspüren, da beispielsweise Schlupflider häufig genetisch bedingt sind und sich im Alter weiter verstärken können. Auch kleine, müde wirkende Augen und Augenringe können mithilfe einer Augenlidstraffung einfach und sanft korrigiert werden, was zu einer Auffrischung der Augenpartie beiträgt – unabhängig vom Alter.

Die Vorteile einer Augenlidstraffung im Überblick

  • natürlicher Ausdruck in den Augen
  • minimalinvasive Operationsmethoden
  • unsichtbarere Schnittführung, die keine sichtbaren Narben hinterlässt
  • die individuelle Augenform bleibt erhalten
  • symmetrisches Ergebnis / Korrektur von Asymmetrien 
  • schnelle Genesung und Gesellschaftsfähigkeit
  • lange Haltbarkeit des OP-Ergebnisses
  • schonender Umgang mit der empfindlichen Augenpartie

Wichtigste Infos zur Augenlidstraffung im Überblick

OP-Dauer
0,5-1 Stunde
Betäubung/Narkose
Lokalbetäubung oder Kurz-Narkose
Schmerzen
minimal
Narben
unscheinbar
Gesellschaftsfähig
nach 2-8 Tagen
Haltbarkeit
10-15 Jahre
Aufenthalt
ambulant oder 1 Nacht stationär
Heilungsverlauf & Nachbehandlung
Pflaster oder lockerer Verband für wenige Tage
Fit nach
2-8 Tagen
Ziel
Korrektur der Augenpartie
Ergebnis sichtbar
nach einigen Tagen
Sport
je nach Sportart nach 2-4 Wochen
Kosten
individuell, werden im Beratungsgespräch mitgeteilt

Die Kosten einer Augenlidstraffung

Die genauen Kosten einer Augenlidstraffung sind, wie bei jedem ästhetisch-plastischen Eingriff, sehr individuell und hängen sowohl von den Ausgangsvoraussetzungen als auch von den individuellen Wünschen des Patienten oder der Patientin ab. Je nach gewünschtem Ergebnis kommen unterschiedliche Operationstechniken infrage, die mehr oder weniger aufwendig sind.

Zudem besteht die Möglichkeit für Kombinationseingriffe, die beispielsweise eine Straffung der Unterlider und Oberlider verbinden. Die Kosten einer solchen kombinierten Operation sind zunächst höher als ein einzelner Eingriff, jedoch erspart es einen zweiten Eingriff, eine erneute Heilungsphase und ist insgesamt günstiger als zwei einzelne Operationen.

Bereits im kostenlosen Beratungsgespräch haben Sie die Möglichkeit, sich von der Expertise Ihres behandelnden Arztes zu überzeugen und einen ersten Eindruck über den Umfang und die Kosten einer möglichen Augenlidstraffung zu erhalten. Anschließend haben Sie Zeit, in Ruhe Ihre finanzielle Situation zu prüfen. Können Sie die Kosten für eine angestrebte Operation nicht auf einmal aufbringen, bietet es sich an, das Gespräch mit Ihrer Hausbank zu suchen und die Möglichkeiten einer Finanzierung zu besprechen.

Jetzt Termin vereinbaren

„Als Spezialist für Lidchirurgie mit 30 Jahren Erfahrung, strebe ich ein möglichst narbenfreies, ästhetisches Gesamtbild an, das Ihnen einen natürlich wirkenden, frischen Ausdruck verleiht.“

Dr. Michael König, Ihr Chefarzt für Facelift, Lid- und Brustchirurgie in Köln
über die Augenlidstraffung

Dr. Michael König

Methoden und Techniken zur Augenlidstraffung

Um die Augenlider zu straffen, stehen verschiedene Techniken und Operationsmethoden zur Verfügung, die vor allem nach dem zu korrigierenden Teilbereich des Auges ausgewählt werden. Unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche wählt Ihr Chirurg die Operationstechnik, die am besten für Sie geeignet ist.

Oberlidstraffung
Augenlidstraffung: Frau nach Oberlidstraffung
Oberlidstraffung

Ideale und sanfte Methode zur Korrektur von Schlupflidern. Das überschüssige Fett- und Muskelgewebe wird durch einen kleinen, später unsichtbaren Schnitt in der Lidumschlagsfalte schonend entfernt.

Der kurze, minimalinvasive Eingriff kann in lokaler Betäubung durchgeführt werden. Durch die neugebildete Lidfalte wirkt das Auge strahlend frisch und offen.

Unterlidstraffung
Augenlidstraffung: Frau nach Unterlidstraffung
Unterlidstraffung

Ideale Methode, um überschüssiges Fettgewebe (Tränensäcke) langanhaltend zu entfernen. Unscheinbare Narben verlaufen dicht unter der Wimpernreihe, sodass diese später kaum sichtbar sind.

Wir straffen die Unterlider mit der etablierten und sicheren OP-Technik nach Prof. Yelks, die ein harmonisches Ergebnis verspricht.

Stirn-Augenbrauenlifting
Augenlidstraffung: Augenpartie nach Stirn- & Augenbrauenlifting
Stirn- und Augenbrauenlifting

Diese Methode eignet sich zur Korrektur von kleinen und müde wirkenden Augen. Hängende Augenbrauen lassen ein Gesicht schnell mürrisch oder erschöpft wirken, obwohl kein Schlafdefizit vorliegt.

Wir führen ein Augenbrauenlifting sowohl allein oder in Kombination mit einem Stirnlifting durch.

Entstehen durch eine Lidkorrektur immer sichtbare Narben?

Bei unseren sicheren und schonenden Methoden zur Augenlidstraffung legen wir größten Wert auf ein natürliches ästhetisches Ergebnis – dazu gehört in besonderem Maße die Vermeidung sichtbarer Narben. Unabhängig von der gewählten Operationsmethode verläuft die Schnittführung stets so, dass sich die feinen Narben unscheinbar in die natürliche Anatomie der Lidfalte, der Wimpernreihe oder des Haaransatzes einfügen und für Außenstehende nicht zu erkennen sind. Unsere modernen Techniken wie die „no touch Blepharoplastic“ nach Prof. Yelks ermöglichen die Verwendung körpereigenen Gewebes zur Auffüllung und gewährleisten harmonische Konturen ohne auffällige Narben.

Um die Wundheilung optimal zu unterstützen und die Entstehung unschöner Narben zu vermeiden, erhalten Sie im Anschluss an Ihre Augenlidstraffung von uns einen detaillierten Plan zur Nachsorge, der alle Informationen zur richtigen Narbenpflege beinhaltet. 

Narben nach einer Oberlidstraffung

Bei der Oberlidstraffung entstehen lediglich unscheinbare Narben, die dicht unter der Wimpernreihe verlaufen, sodass diese später kaum sichtbar sind. Durch einen kleinen, unsichtbaren Schnitt in der Lidumschlagsfalte wird das überschüssige Gewebe schonend entfernt. Bei geöffnetem Auge ist der Schnitt vollkommen verdeckt.

Narben nach einer Unterlidstraffung

Zur Unterlidstraffung verlaufen die Schnitte entweder komplett innen oder direkt an der Wimpernreihe, wo sie später nicht auffallen werden. Nur bei sehr ausgeprägten Befunden wird ein Schnitt im sichtbaren Lidbereich notwendig. Doch auch diese feinen Narben verblassen in der Regel sehr schnell und werden mit der Zeit unauffällig.

Narben nach einem Stirn- und Augenbrauenlifting

Bei einem Stirn- und Augenbrauenlifting setzen wir den feinen Schnitt dicht hinter dem Haaransatz, um Stirn und Augenbrauen präzise und sanft anzuheben. Die Haare wachsen später dank unserer speziellen Mikronahttechnik durch die feine Naht und kaschieren die kleine Narbe auf natürliche Weise.

Augenlid-OP: Der Ablauf im Detail

Am Tag Ihrer Augenlidstraffung kommen Sie zunächst in Ruhe in unserer Klinik für Facelift, Lid- und Brustchirurgie in Köln an. Je nach gewähltem Eingriff findet die Operation der Augenlider unter einer kurzen Narkose oder einer örtlichen Betäubung statt. Ob Sie zu Ihrem Termin nüchtern erscheinen müssen, erfahren Sie bei der Terminvereinbarung.

Unser freundliches Klinikpersonal wird Sie in Empfang nehmen und zu einer letzten Besprechung mit Ihrem Arzt begleiten. Im Rahmen des Gesprächs wird Ihnen Dr. König den Ablauf genau erklären. Zudem haben Sie die Gelegenheit, letzte Fragen zu klären. Im Anschluss zeichnet Ihr Chirurg die Schnittführung an und Sie begeben sich in den Operationssaal. Dort wird Ihnen eine schonende Vollnarkose oder ein lokales Betäubungsmittel verabreicht, welches den Operationsbereich ausreichend betäubt, sodass Sie keinerlei Schmerzen verspüren.

Der Eingriff selbst dauert, je nach Operationsmethode, zwischen 30 und 60 Minuten und wird ambulant oder stationär durchgeführt. Nach einer ambulanten Operation verbleiben Sie zunächst noch in unserer Klinik, damit wir Ihren Kreislauf und eventuelle Blutungen beobachten können. Fühlen Sie sich gut, dürfen Sie nach etwa einer Stunde bereits die Heimreise antreten. Eine Ausnahme bildet das Stirn-Augenbrauenlifting, welches einen stationären Aufenthalt für eine Nacht vorsieht.

Nachsorge – das ist nach der Augenlidstraffung zu beachten

Nach Ihrer Augenlid-OP sind Sie zunächst für etwa ein bis zwei Wochen arbeitsunfähig. Da für rein ästhetische Eingriffe keine Krankschreibung ausgestellt werden kann, sollten Sie sich für diesen Zeitraum Urlaub nehmen.

Halten Sie sich nach der Augenlidstraffung an unsere Empfehlungen zur Narbenpflege, sodass die Schnitte schnellstmöglich heilen können. Um Schwellungen zu minimieren, ist es in den ersten Tagen nach dem Eingriff auch wichtig, die Augenpartie mittels feuchter Kompressen zu kühlen

Wichtig: Kühlen Sie niemals mit Kompressen, die direkt aus dem Kühlschrank oder Eisfach kommen! Achten Sie darauf, dass Sie zum Kühlen Ihrer Augen nur Wasser nutzen, was nicht kälter als 15 °C ist. Andernfalls besteht die Gefahr von schweren Nachblutungen oder blauen Flecken, die sich hartnäckig über mehrere Wochen halten.

Eine Schmerzmedikation ist in der Regel nicht notwendig, da die Schmerzen aufgrund des kleinen Operationsfeldes minimal ausfallen.

Um die Regeneration und Wundheilung nicht zu stören, sollten Sie für ca. zwei bis vier Wochen auf schweres Heben und Sport sowie Rauchen verzichten. Auf Saunabesuche und direkte Sonneneinstrahlung sollte hingegen für etwa drei Monate verzichtet werden. Einige Tage nach der Operation sehen wir uns bereits zu einem Nachsorgetermin wieder, bei dem die Fäden entfernt und der Heilungsverlauf begutachtet wird.

Erfahrungen anderer Patienten und Patientinnen

Unsere Expertise erkennen Sie am besten in den ehrlichen Meinungen unserer Patienten und Patientinnen. Die folgenden Erfahrungsberichte rund um die Augenlidstraffung stammen aus dem unabhängigen medizinischen Bewertungsportal jameda.de.

1,0
Beste Wahl
vom 28.07.2021

Nach langer Überlegung und ( zumeist sehr unzufriedenstellenden) Erfahrungen mit/ infolge Hyaluronsäure Behandlungen wurde im März 2021 durch Herrn Dr. König ein SDP Facelift mit Halsstraffung sowie eine untere Augenlidstraffung durchgeführt.

Als ärztliche Kollegin bestanden meinerseits keine Zweifel, bei Herrn Dr. König in den richtigen Händen zu sein, zumal er bereits…


Ganze Bewertung lesen
1,0
Dankeschön aus tiefstem Herzen
vom 29.06.2021

Ich war im März für meine Augenlidop in der Praxis. Nach vielen Jahren und unterschiedlichen Erfahrungen habe ich mich am Ende für Dr. König entschieden. Nach drei Monaten kann ich sagen, dass ich diesen Weg wieder mit Dr.König gehen würde. Ich bin zufrieden und glücklich. Es tut mir jeden Tag gut meine Augen im Spiegel zu betrachten. Ich hatte anfangs viele Ängste. Dr.König hat mir schrittweise vertrauen geschenkt und mit seiner freundlichen -zurückhaltenden Art sehr viel Mut geschenkt. Danke!!

1,0
seid vielen Jahren wieder glücklich im eigenen Körper
vom 28.04.2021

Auf Empfehlung bin ich auf Dr. König aufmerksam geworden. Der Ursprung meinen Anliegens war eine Lidstraffung , damit meine Augen symmetrischer sind.

Der Empfang in der Praxis war herzlich, freundlichen und mit wohlfühl-Effekt. Im Gespräch stellte ich ihm mein Anliegen vor, und seine Aussage niederschmetternd „er macht diesen Eingriff nicht, weil es alles…


Ganze Bewertung lesen

Augenlidstraffung mit anderen Eingriffen kombinieren – das ist möglich

Unser Anliegen ist, das bestmögliche ästhetische Ergebnis für Sie zu erzielen. Häufig ziehen unsere Patienten neben einer Lidstraffung noch weitere Eingriffe, beispielsweise zur Faltenbehandlung, in Betracht. So kann die Augenlidstraffung zusätzlich zu einem Facelift durchgeführt werden. Auch eine kombinierte Augenlidstraffung zur Korrektur von Schlupflidern und Tränensäcken in einer OP ist möglich.

Durch einen zusätzlichen Eigenfetttransfer können weiteren erschlafften Partien des Gesichts mehr Volumen gegeben werden. So kann beispielsweise mittels einer Fettabsaugung Fettgewebe der Knieinnenseiten, der Oberschenkel-Außenseiten oder vom Unterbauch abgesaugt und mit dem so gewonnenen, aufbereiteten Fett die Jochbögen konturiert werden.

Der Vorteil einer solchen Kombinations-OP ist zum einen, dass Sie nur eine Narkose benötigen. Auch die Heilungsphase muss nur ein Mal abgeschlossen werden und Sie müssen sich kein weiteres Mal Urlaub nehmen. Zum anderen ist ein kombinierter Eingriff insgesamt günstiger als zwei separate OPs. Die Risiken sind bei einer Kombinations-OP unwesentlich höher als bei einem einzelnen Eingriff.

Je nach Kombination, ist das Operationsfeld deutlich größer als bei einer reinen Augenlidstraffung, was zu einer größeren Schmerzhaftigkeit und einer etwas längeren Heilungsphase führen kann. Im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgesprächs klären wir Sie über alle Vor- und Nachteile auf und ermitteln gemeinsam, ob ein Kombinationseingriff für Sie sinnvoll ist. Sprechen Sie uns gerne auf Ihre Vorstellungen an, wir finden eine Lösung, die Ihren Wünschen nach einem verjüngten Erscheinungsbild entspricht.

Ist eine Augenlidstraffung auch ohne OP möglich?

Im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgesprächs besprechen wir gemeinsam, ob ein operativer Eingriff für Sie sinnvoll ist oder ob für Sie eine andere Behandlung infrage kommt. Dies hängt von den individuellen Voraussetzungen, dem Hautbild und der Ausprägung des Befunds ab. In Fällen, die lediglich auf einen leichten Elastizitätsverlust der Haut zurückzuführen sind, kann über eine alternative, nicht chirurgische Behandlung nachgedacht werden.

Spezielle Deep Peel Techniken mit Phenol oder TCA ermöglichen heutzutage verblüffende Ergebnisse zur Straffung und Lifting. Mittels individueller Behandlungsmöglichkeiten können erschlaffte Hautpartien langanhaltend und ohne Skalpell geglättet werden.

Auch Botox oder Hyaluron können beispielsweise bei einem kleinen altersbedingten Hautüberschuss zur Straffung der Augenringmuskulatur oder zur Behandlung von Augenringen eingesetzt werden. Ebenfalls kann eine Gesichtsmodellierung mittels Unterspritzungen an unterschiedlichen Stellen des Gesichts unter bestimmten Voraussetzungen durchgeführt werden.

Die Erfolge nicht operativer Eingriffe sind jedoch von vergleichsweise kurzer Dauer. Die Möglichkeiten beschränken sich hierbei auf eine vorübergehende Verbesserung und die Behandlungen müssen regelmäßig wiederholt werden. Nur eine fachmännisch durchgeführte Operation stellt eine effektive und lang anhaltende Lösung zur Korrektur der Augenlider dar. Ob beispielsweise eine Botox-Behandlung in Ihrem Fall ausreicht, muss individuell von Ihrem behandelnden Arzt entschieden werden.

Zusammenfassung Augenlidstraffung

OP-Dauer

0,5-1 Stunde

Narkose

lokale Betäubung oder Kurz-Narkose

Klinikaufenthalt

ambulant oder 1 Nacht stationär

Nachbehandlung

Pflaster oder lockerer Verband für wenige Tage

Fadenentfernung

nach 8 Tagen, zusätzlich Absprache auch Gewebekleber möglich

Schmerzen

minimal

FAQ – Häufige Fragen zur Augenlidstraffung

Der Eingriff wird entweder unter lokaler Anästhesie oder einer kurzen Vollnarkose durchgeführt, sodass Sie keine Schmerzen befürchten müssen. Da nur minimale Schnitte in einem kleinen Operationsbereich gesetzt werden, halten sich die Schmerzen auch nach der Operation in Grenzen, sodass Sie in der Regel keine Schmerzmedikamente benötigen.   

Das Alter für eine operative Augenlidstraffung ist sehr individuell. Einige Patienten oder Patientinnen verspüren erst im Laufe des Alterungsprozesses den Wunsch nach einer Lidstraffung, andere möchten hingegen bereits in jüngeren Jahren ästhetische Makel wie Schlupflider oder Augenringe korrigieren lassen.

Wie bei jedem operativen Eingriff besteht auch bei einer Augenlid-OP das Risiko von Narkoseunverträglichkeiten, Wundheilungsstörungen, ungewollter Narbenbildung oder Wundinfektionen. Spezifische Risiken können Asymmetrien der Augen oder der Gesichtshälften, ein Herunterhängen der Lidkante oder Störungen des Lidschlusses sein. Bei nicht sachgemäßer Durchführung einer Augenlid-Operation können zudem bleibende Schäden am Auge entstehen, wie Verletzungen der Hornhaut oder des Sehnervs. Daher ist es besonders wichtig, den Eingriff von einem versierten Facharzt mit langjähriger Erfahrung auf dem Gebiet der Augenlidkorrektur durchführen zu lassen. Bereits in unserem unverbindlichen Beratungsgespräch klären wir Sie transparent über die Risiken des Eingriffs auf, sodass Sie umfassend informiert eine Entscheidung treffen können.

Bei der Augenlidkorrektur legen wir besonderen Wert auf ein natürliches und dezentes Ergebnis. Ihre individuelle Augenform bleibt erhalten und für Außenstehende ist nicht ersichtlich, dass Sie sich einer Schönheitsoperation unterzogen haben. Lediglich Sie selbst können den Unterschied sehen und sich über einen frischeren, wacheren Blick freuen.

Das Ergebnis einer Lidstraffung hält etwa zehn bis fünfzehn Jahre, je nach Zustand des Gewebes und der persönlichen Veranlagung. Nach dieser Zeit können die Schlupflider erneut auftreten. Sollten Sie Veränderungen an Ihren korrigierten Augenlidern feststellen, vereinbaren Sie einen Termin in unserer Klinik und wir besprechen die Möglichkeiten einer Wiederholung der OP.

Grundsätzlich kann eine Augenlidstraffung bei allen gesunden Patienten und Patientinnen durchgeführt werden. Leiden Sie an einer Schilddrüsenüberfunktion, muss die Durchführung eines Eingriffs am Auge medizinisch abgewogen werden, da es im Verlauf der Erkrankung zu Veränderungen an den Augen kommen kann. Unspezifische Schwellungen der Augenlider oder ein anhaltendes Trockenheitsgefühl der Augen sollten ebenfalls vorher medizinisch abgeklärt werden. Leiden Sie unter Gerinnungsstörungen oder anderen Erkrankungen der Gefäße, sollten Sie dies Ihrem Chirurgen bereits im Beratungsgespräch mitteilen.

Handelt es sich bei der Augenlidstraffung um einen rein ästhetischen Eingriff, ist eine Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse nicht möglich. Je nach Befund, beispielsweise wenn das Herabhängen der Lider die Sicht beeinträchtigt oder einen reibungslosen Lidschluss stört, besteht die Möglichkeit einer Kostenübernahme. Hierzu setzen Sie sich am besten im Voraus mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung.

Da die Augen nach dem Eingriff für einige Zeit geschwollen sind und Blutergüsse auftreten können, ist eine Beurteilung des endgültigen Ergebnisses erst nach ca. zwei Monaten möglich. Dennoch sind Sie bereits nach ein bis zwei Wochen wieder gesellschaftsfähig und können das Ergebnis Ihrer korrigierten Augenlider bereits gut erahnen.

Um ein möglichst zufriedenstellendes Ergebnis für unsere Patienten und Patientinnen zu erzielen, nehmen wir uns vor der Operation viel Zeit, um mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Operationskonzept zu erstellen. Wir klären Sie detailliert über die realistischen Möglichkeiten, aber auch über die Grenzen eines solchen Eingriffs auf. So gewährleisten wir, dass das Ergebnis unserer Arbeit mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit den zuvor definierten Vorstellungen entspricht. Sollten Sie nach Ablauf der Heilungsphase dennoch unzufrieden mit Ihrem Ergebnis sein, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Gemeinsam werden wir das Resultat der Lidstraffung begutachten und bei Bedarf eine erneute Korrektur vornehmen.

Nach der OP sind Sie bereits nach ein bis zwei Wochen wieder gesellschaftsfähig. Zu diesem Zeitpunkt sind die Schwellungen bereits gut zurückgegangen und die Fäden wurden bereits entfernt oder haben sich aufgelöst.

Da für die meisten ästhetisch-plastischen Operationen keine medizinische Indikation vorliegt, übernimmt die Krankenkasse keine Kosten, die für die Behandlung eventueller Komplikationen auftreten. Aus diesem Grund kann es sinnvoll sein, eine Folgekostenversicherung abzuschließen.

Vor der Operation sollten Sie auf blutverdünnende Medikamente wie Aspirin sowie auf Alkohol und Nikotin verzichten. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie den Konsum bereits zwei Wochen vor dem Eingriff einstellen. Ihr Chirurg wird Sie im Vorfeld genau über diesen Punkt aufklären.

Wie lange Sie auf Ihren Termin warten müssen, können wir nicht pauschal beantworten. Für ein erstes Beratungsgespräch finden wir in der Regel recht schnell einen passenden Termin. Kontaktieren Sie uns hierzu einfach telefonisch oder über unser Kontaktformular und wir versuchen, einen zeitnahen Termin für Sie zu ermöglichen. 

Sowohl Schlupflider als auch Tränensäcke können genetisch bedingt sein und bereits in jungen Jahren auftreten. Häufig jedoch sind dies Erscheinungen des natürlichen Alterungsprozesses, die sich im Laufe der Zeit weiter verstärken können.

Aufgrund der Spannung der Augenlider und eventueller Schwellungen kann der korrekte Lidschluss kurz nach der Operation beeinträchtigt sein. Dies sollte sich jedoch nach wenigen Tagen bereits zurückbilden und Sie können Ihre Augen wie gewohnt öffnen und schließen.

Nach der Operation sollten Sie für etwa zwei Wochen auf das Tragen von Kontaktlinsen verzichten. Danach können Sie die Linsen wie gewohnt verwenden.

Nach Ihrer Lidstraffung dürfen Sie sich nach etwa zehn Tagen wieder schminken.

Unmittelbar nach dem Eingriff sollten Sie nicht selbst Auto fahren. Lassen Sie sich am Tag der OP oder der Nacht in der Klinik von einer Begleitperson aus Köln abholen nach Hause bringen. Nach einigen Tagen sollte die Schwellung so weit zurückgegangen sein, dass Ihr Sichtfeld nicht mehr beeinträchtigt ist und Sie wieder selber fahren können.

Einige Patienten oder Patientinnen beklagen sich über eine sichtbare Asymmetrie der Augen. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn ein Auge deutlich kleiner ist als das andere oder eine einseitige Erschlaffung des Augenlids oder der Augenbraue vorliegt. Grundsätzlich bestehen in solchen Fällen gute Aussichten, die Asymmetrie durch eine partielle Augenlidstraffung zu beheben oder zu verbessern. Um die Möglichkeiten vollständig beurteilen zu können, muss Ihr Chirurg den Befund jedoch persönlich begutachten.

keyboard_arrow_up
event