Brustverkleinerung

Ästhetisch und gesund

Eine zu kräftig ausgebildete weibliche Brust stellt häufig nicht nur eine Belastung des Körpers mit all seinen orthopädischen Spätfolgen für Wirbelsäule und Rücken dar. Zudem beeinträchtigt sie sehr oft auch die Psyche der Patientin.

Teure Massagen und Krankengymnastik entfalten nur eine sehr eingeschränkte Wirkung, da die Ursache der Belastung nicht behoben wird. Mit einer Brustverkleinerung verschwinden häufig diese Schwierigkeiten und die Patientin fühlt sich rundum wohler und im wahrsten Sinne erleichtert.

Viele namhafte Orthopäden fordern inzwischen bei starken Schulter-Nacken-Problemen sogar, vor Beginn einer krankengymnastischen Behandlung erst einen brustverkleinernden Eingriff vornehmen zu lassen. Auch bei Veränderungen des Körpers nach einer Schwangerschaft ist die Brustverkleinerung ein probates Mittel.

Operative Lösungen

Die brustverkleinernde Operation ist ein Ausweg aus einer bei vielen Patientinnen seit Jahren bestehenden Belastungssituation. Allen Techniken gemein sind dabei die modellierende Entfernung von Drüsen- und Fettgewebe, die Anhebung der oft gleichzeitig zu verkleinernden Brustwarze und die Straffung des erschlafften Hautmantels. Die Brustwarze bleibt bei jeder Technik immer mit dem Körper verbunden und behält dadurch ihre natürliche Färbung. Bei nicht allzu großen Versetzungen bleibt auch ihre ureigene Sensibilität erhalten.

Bei der Brustverkleinerung sind zwei Kriterien von besonderer Bedeutung:

  1. Die Modellierung einer symmetrischen Brust unter Berücksichtigung der Proportionen des gesamten Körpers.
  2. Eine möglichst unauffällige und geringe Narbenbildung.

Weiterentwickelte Methode

Die von uns weiterentwickelte und verfeinerte Methode nach Lassus/LeJour oder Skoog führt dabei am sichersten zu einer natürlichen und ästhetisch anspruchsvoll gestalteten Brustform und Größe. Aus dem unteren Bereich der Brust wird im Verlauf einer Brustverkleinerung meist Drüsen- und Fettgewebe entfernt.

Die Brustwarze wird dabei leicht nach oben versetzt. Alle modernen Operationsmethoden zielen darauf ab, verbleibende Narben möglichst kurz und unauffällig zu halten. Hier liegt der Vorteil der von uns angewandten Methode: Sie verhindert eine horizontale Narbe.

Je nach Ausmaß der Reduzierung und nach Zustand des Hautgewebes entsteht eine umgekehrte T-Schnitt-Narbe oder eine vertikale Narbe. In der Planung zur Operation verwenden wir viel Zeit darauf, mit Ihnen zusammen die individuell beste Technik festzulegen, um ein vorhersehbar sicheres und schönes Ergebnis zu erreichen. Narben lassen sich leider nicht vermeiden. Wir werden sie natürlich möglichst kurz und verdeckt halten. Dabei folgen wir in allen Schritten streng Ihren Wünschen und Erwartungen, denn nur eine individuell angepasste Operationsstrategie und -technik kann Ihren Traum nach einer kleineren, leichteren und wohlgeformten Brust wahr werden lassen.

Die Vorteile der modernen Operationstechniken:

  • ästhetische, natürlich wirkende Ergebnisse
  • geringe postoperative Beschwerden
  • schnelle Erholung vom Eingriff
  • Erhaltung der Stillfähigkeit und Sensibilität der Brustwarze

Selbst der Hautfaden muss nicht mehr gezogen werden, da wir ausschließlich modernes, selbstauflösendes Nahtmaterial verwenden. Spezielle Narbenpflaster, die wir direkt nach der Operation anlegen, bewirken eine deutlich schnellere und schönere Narbenbildung, so dass Sie sich schneller wieder fit und gesund fühlen.

Zusammenfassung Brustverkleinerung

OP-Dauer

2-3 Stunden

Narkose

Vollnarkose

Klinikaufenthalt

2 Tage

Nachbehandlung

Tragen eines Spezial-BHs, kein Sport für 6 Wochen

JETZT TERMIN VEREINBAREN

phone

Rufen Sie uns an unter:

+49 (0)221 / 924 24 280

email

Nutzen Sie unser Kontaktformular! Wir kontaktieren Sie schnellstmöglich.

Kontaktformular ausfüllen
Logo Jameda

Reservieren Sie einen Termin direkt auf jameda.de

keyboard_arrow_up