Vorsorge

In frühen Stadien verursacht Blasenkrebs selten Beschwerden. Das häufigste, aber unspezifische Warnzeichen für einen bösartigen Tumor in der Harnblase ist Blut im Urin (Hämaturie), ohne dass Schmerzen beim Wasserlassen auftreten. Ebenfalls kann es im Anfangsstadium zu häufigem Harndrang kommen. Gerade bei Frauen, die zu Blasenentzündungen neigen, wird der Verdacht auf einen Tumor gelegentlich spät gestellt. In einigen Fällen wird Blasenkrebs bei einer Ultraschalluntersuchung als Zufallsbefund entdeckt. 

Frühe Diagnose verbessert Prognose 

Wird der Tumor frühzeitig diagnostiziert, ist Blasenkrebs in der Regel sehr gut heilbar. Entscheidend ist, ob das Krebsgewebe bereits in tiefere Schichten der Blasenwand eingewachsen ist oder noch auf die oberflächige Schleimhaut beschränkt bleibt. Durch eine frühzeitige Diagnose und eine entsprechende Therapie können große Operationen, wie die vollständige Entfernung der Harnblase, verhindert werden.

Umso wichtiger ist es, regelmäßig Früherkennungsuntersuchungen im Rahmen der Krebsvorsorge  ab 45 Jahren (Niere, Blase, Prostata) beim Urologen wahrzunehmen. Zunächst erfolgt ein ausführliches Anamnesegespräch, in dem Beschwerden, Risikofaktoren, mögliche Krebserkrankungen in der Familie sowie Lebensumstände besprochen werden. Danach werden bzgl. des Blasenkarzinoms eine körperliche Untersuchung, eine Ultraschalluntersuchung der Harnblase sowie der Nieren und des Nierenbeckens durchgeführt.

Sehr wichtig ist auch eine Urinuntersuchung, weil sich oft zum ersten Mal der Verdacht auf ein Blasenkarzinom durch rote Blutkörperchen im Harn ergibt. Darüber hinaus lassen sich im Harn mit der so genannten Urinzytologie Tumorzellen nachweisen. Für die frühzeitige Diagnose von Blasenkrebs nutzen wir im Westdeutschen Prostatazentrum zudem verschiedene Urin-Tests (urinbasierte Tumormarker).

Diagnostik

Diagnostik

Ergibt sich aus den Vorsorgeuntersuchungen der Verdacht auf ein Karzinom der Harnblase werden verschiedene Untersuchungen zur Diagnostik durchgeführt.

Mehr erfahren
Therapie

Therapie

Blasenkrebs ist in der Regel gut heilbar. Die Behandlung richtet sich in erster Linie nach dem Erkrankungsstadium, sowie nach dem Alter und dem Gesundheitszustand des Patienten.

Mehr erfahren
Blasentumor Nachsorge

Blasentumor Nachsorge

Wurde bei einem Patienten ein Blasenkarzinom diagnostiziert und im Rahmen einer TUR-B erfolgreich behandelt, ist die regelmäßige Nachsorge essenziell.

Mehr erfahren

Termin vereinbaren

Wir nehmen Ihre Terminanfrage gerne per Telefon oder Kontaktformular entgegen.

+49 (0)221 / 924 24 450Kontaktformular