Verstopfte Nase, krumme Nasenscheidewand, Nebenhöhlenentzündung

Es geht auch ohne Tamponade!

Wenn die Nase oder die Nebenhöhlen operiert werden müssen, wird nach der Operation meist eine Tamponade eingelegt. Durch minimal invasive Operationstechnik, schonende Narkose und den Einsatz spezieller Verfahren kann oftmals auf eine Nasentamponade verzichtet werden. Hierdurch ist die Operation nur mit minimalen Schmerzen verbunden und Sie können schon unmittelbar nach der Operation durch die Nase atmen. Diese tamponadenfreien Operationen führen wir seit vielen Jahren durch.

Gerne beraten wir Sie, ob das im Falle einer Nasenoperation auch bei Ihnen möglich ist.

Infobox: keine Tamponaden! Ggf. Nasenschienen 4-7 Tage Nasenpflege für 2-3 Wochen Krankschreibung für 14 Tage

Termin vereinbaren

Wir nehmen Ihre Terminanfrage gerne per Telefon oder Kontaktformular entgegen.