Operation der Nasennebenhöhlen

Wenn Sie unter dauerhaften Kopfschmerzen, einer eingeschränkten Nasenatmung, einer Riechminderung und Geschmacksstörungen sowie verstärkter Schleimproduktion leiden kann sich dahinter eine chronische Entzündung der Nasennebenhöhlen verbergen. Diese tritt gehäuft zusammen mit verkrümmten Nasenscheidewänden sowie Allergien auf. Zunächst werden wir versuchen mit konservative Behandlungsmöglichkeiten Ihre Beschwerden zu lindern. Nur bei ausbleibendem Erfolg ist eine Operation in Narkose nötig.

Eine Operation der Nasennebenhöhlen führen wir nach einer ausführlichen Diagnostik mit fachärztlicher Untersuchung und CT der Nasennebenhöhlen sowie bei Bedarf einem Allergietest, Geruchs- und Geschmackstest ambulant oder stationär durch. Dabei wenden wir mikroskopisch/endoskopisch, minimalinvasive Operationstechniken an, die es uns ermöglichen auf die Verwendung von Tamponaden zu verzichten.

Die nach der Operation nötige, intensive Nachsorge bieten wir „aus einer Hand“ in unseren Praxisräumen an.

Sowohl die Operation sowie die Nachsorge wird von Operateuren mit langjähriger operativer Erfahrung nach aktuellem wissenschaftlichen Stand durchgeführt.

Ablauf:

  • Sorgfältige Diagnostik vor der Operation
  • Operation in Vollnarkose durch erfahrene Operateure
  • Keine Tamponaden nach der Operation
  • Nachsorge durch Operateur selber
  • Arbeitsunfähigkeit für ca. 14 Tage nötig!
  • Auf Wunsch langfristige Nachbetreuung

Bitte scheuen Sie sich nicht uns bezüglich Ihrer Sorgen und Ängste in Hinblick auf die Operation anzusprechen, damit wir mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Therapiekonzept besprechen können.

Termin vereinbaren

Wir nehmen Ihre Terminanfrage gerne per Telefon oder Kontaktformular entgegen.

+49 (0)221 / 924 24 240Kontaktformular