Tumore im Kopf-Hals-Bereich

Die Diagnose Tumor im Kopf, Hals Bereich ist erst einmal schockierend. Dabei bedeutet der Begriff Tumor erst einmal nur eine Gewebevermehrung, die sich wiederum in gutartige und bösartige Gewebevermehrung unterscheiden lässt.

Im Kopf-Hals Gebiet bedeutet dies ein Tumor der Kopfhaut, der großen Speicheldrüsen, der Mundhöhle inklusive der Zunge, Wange und des Gaumens. Ferner zählen dazu Tumore der Nase, Nasennebenhöhlen, der Mandeln, des Rachens und des Kehlkopfes inklusive der ggf. dazu gehörigen Halslymphknoten-Metastasen.

Ein geübter Operateur kann diese Tumore meistens chirurgisch entfernen. Je nach Tumorgröße schließt sich anschließend noch eine Bestrahlung oder eine kombinierte Bestrahlungs- und Chemotherapie an.

Die Tumorchirurgie ist seit Anfang seiner Arztlaufbahn ein Schwerpunktbereich von Dr. med. Tobias Berg.

Nachdem er das Tumorzentrum am St. Elisabeth-Krankenhaus Hohenlind ins Leben gerufen und dort erfolgreich zertifiziert hat, arbeitet er dort in seiner Funktion als Oberarzt weiter als Koordinator und Tumoroperateur.

Daher besteht neben einem großen eigenen Erfahrungsschatz in der Behandlung von Tumoren jegliche operative Behandlungsmöglichkeit in der Klinik am Ring oder in Zusammenarbeit mit diesem Tumorzentrum.

zunächst Diagnosesicherung durch eine Biopsie bei

  • gutartige und bösarte Tumore der Kopfhaut
  • gutartige und bösarte Tumore Speicheldrüsen
  • gutartige und bösarte Tumore Mundhöhle
  • gutartige und bösarte Tumore Zunge
  • gutartige und bösarte Tumore der Mandeln
  • gutartige und bösarte Tumore des Rachens
  • gutartige und bösarte Tumore des Kehlkopfes
  • die Aufarbeitung durch einen Pathologen dauert meist 3-5 Tage
  • meist chirurgisch (mikroinvasiv, endoskopisch, offen chirurgisch) behandelbar.
  • Gegebenfalls noch im Anschluß mit Bestrahlung und/oder kombinierter Bestrahlungs-Chemotherapie.

Bitte scheuen Sie sich nicht uns bezüglich Ihrer Sorgen und Ängste in Hinblick auf die Operation anzusprechen, damit wir mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Therapiekonzept besprechen können.

Termin vereinbaren

Wir nehmen Ihre Terminanfrage gerne per Telefon oder Kontaktformular entgegen.

+49 (0)221 / 924 24 240Kontaktformular