Qualität der Urologischen Abteilung erneut durch Zertifikat bestätigt

Die Urologische Abteilung in der KLINIK am RING hat auch in diesem Jahr die Qualitätszertifizierung nach der neuen Norm DIN EN ISO 9001 erfolgreich durchlaufen. „Die Zertifizierung im Rahmen einer externen Überprüfung bestätigt uns erneut die hohe Qualität unserer Arbeit,“ freuen sich die Leiter Dr. Stephan Neubauer und Dr. Pedram Derakhshani. Seit 1999 bietet ein eingespieltes Ärzteteam die gesamte Diagnostik und Therapie aller urologischen Krankheitsbilder an. Schwerpunkte liegen dabei in der Behandlung von Prostatakrebs und gutartiger Prostatavergrößerung mit modernen Operations- und Laserverfahren sowie innovativen Techniken der modernen Strahlentherapie. 


Qualitätsmerkmal: Prostatakarzinom-Datenbank

„Gerade bei hochspezialisierten Behandlungsmethoden ist die Transparenz der Abläufe und Optimierung von Arbeitsprozessen ein wichtiges Kriterium für die Sicherheit und den Erfolg der Therapie“, erklärt Dr. Derakhshani. So verfügt das an die Urologische Abteilung angegliederte Westdeutsche Prostatazentrum (WPZ) über eine Prostatakarzinomdatenbank, in der anhand validierter Patientenfragebögen relevante Parameter zur Lebensqualität, Miktionssituation und Sexualfunktion nach Therapie in regelmäßigen Abständen anonymisiert erfasst werden.   Neben zahlreichen anderen Eingriffen wurden im WPZ bereits über 7.500 Brachytherapie-Behandlungen beim lokal begrenzten Prostatakarzinom und über 3.500 Prostataresektionen durchgeführt. Das Zentrum verfügt mittlerweile über Nachbeobachtungsdaten von 19 Jahren. 


Der informierte Patient 

Von der präzisen Dokumentation einzelner Arbeitsabläufe profitieren aber auch die Patienten: So können sie jeden einzelnen Behandlungsschritt mitverfolgen; zusätzliches Informations- und Aufklärungsmaterial über die Diagnose- und deren Behandlungsmöglichkeiten ergänzt darüber hinaus das Gespräch mit dem Arzt.
Die Überprüfung der Qualität durch ein unabhängiges Unternehmen findet in der Urologischen Abteilung der KLINIK am RING jährlich statt. Das hat den Vorteil, dass Arbeitsprozesse ständig neu unter die Lupe genommen und bei Bedarf verbessert werden.  „Denn nur wenn Arbeitsabläufe und Organisationsprozesse ständig optimiert werden, können wir eine patientenorientierte Medizin auf höchstem Qualitätsniveau anbieten“, resümiert der Urologe.“
 

Termin vereinbaren

Wir nehmen Ihre Terminanfrage gerne per Telefon oder Kontaktformular entgegen.

+49 (0)221 / 924 24 470Kontaktformular