Mediathek

Hier können Sie unseren Infofilm sehen, der Schwerpunkte und Teamphilosophie unseres Zentrums beleuchtet.

In unserer Mediathek finden Sie außerdem eine Auswahl der Berichte über das Westdeutsche Prostatazentrum, die in Internet, Hörfunk und Fernsehen erschienen sind:

In der Sendung „Servicezeit“ vom 5. November 2012 berichtet der WDR über die Therapie von Prostatakrebs und der gutartigen Prostatavergrößerung mit modernen Therapieverfahren. Im Fokus stehen zwei Betroffene, die sich für eine Behandlung im Westdeutschen Prostatazentrum (WPZ) der KLINIK am RING entschieden haben. Dr. Pedram Derakhshani, Urologe im WPZ, spricht über Prostatabeschwerden, deren Diagnose und Behandlung mittels schonender und nebenwirkungsarmer Verfahren wie der Brachytherapie. Ein Thema das für viele– oft aus Angst vor Krebs und den möglichen Folgen wie Inkontinenz und Impotenz- noch immer ein Tabu ist.

Interview mit Dr. Stephan Neubauer live beim WDR Wie sieht eine sinnvolle Früherkennung aus? Wann und wie sollte der PSA-Test eingesetzt werden? Wie sind die Ergebnisse zu interpretieren? Muss bei einem PSA-Wert von vier direkt operiert werden? Welche alternativen Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Solche und viele weitere Fragen zur „Vorsorge gegen Prostatakrebs“ beantwortete der Experte vom Westdeutschen Prostatazentrum in Köln live im Studio von "daheim und unterwegs".

Früherkennung und Vorsorge Prostatakarzinom

Mit rund 58. 000 Neuerkrankungen pro Jahr ist das Prostatakarzinom die häufigste Krebserkrankung überhaupt. Bei frühzeitigem Erkennen haben die Patienten sehr gute Heilungschancen. Doch leider gehen nur ca. 10 Prozent der Männer regelmäßig zur Vorsorge – der Besuch beim Urologen ist für viele Männer immer noch ein Tabu. In dieser Sendung von onko.tv soll den Männern die Angst vor der Untersuchung genommen werden: Wie läuft die Früherkennung ab? Welche Untersuchungsmethoden gibt es, wie aussagekräftig sind sie und wie geht es weiter bei einem Verdacht? Dr. Pedram Derakhshani gibt wertvolle Informationen rund um das Thema Früherkennung und Vorsorge.

Moderne Strahlentherapie bei Prostatakrebs

Erhält ein Patient die Diagnose Prostatakarzinom, kann er in der Regel zwischen mehreren Therapieoptionen entscheiden. Neben der radikalen Entfernung stehen heute vor allem hochmoderne und schonende Methoden aus der Strahlentherapie zur Verfügung. In dieser Sendung von onko.tv berichtet Dr. Gregor Spira, Strahlentherapeut im Westdeutschen Prostatazentrum, sowohl über die Brachytherapie mit der Seed-Implantation und Afterloading-Therapie, als auch über die äußere Bestrahlung.

Termin vereinbaren

Wir nehmen Ihre Terminanfrage gerne per Telefon oder Kontaktformular entgegen.

+49 (0)221 / 924 24 470Kontaktformular