Prostatakrebs: Aktive Überwachung statt Operation & Bestrahlung | Active Surveillance


Nicht immer ist bei Prostatakrebs eine sofortige Behandlung wie die Operation oder Strahlentherapie notwendig. Hier erfahren Sie, in welchen Fällen die aktive Überwachung (Active Surveillance) des Prostatakarzinoms als Strategie sinnvoll ist. Dr. Stephan Neubauer vom Westdeutschen Prostatazentrum in der KLINIK am RING – Köln erklärt in diesem med.clip, für wen die aktive Überwachung geeignet ist und wie die Active Surveillance bei Prostatakrebs abläuft. Lernen Sie Kriterien wie PSA-Wert, Gleason Score und Prostatavolumen kennen, die Aufschluss darüber geben, ob die aktive Überwachung als Alternative zur Operation oder Bestrahlung des Prostatakarzinoms in Frage kommt.

Termin vereinbaren

Wir nehmen Ihre Terminanfrage gerne per Telefon oder Kontaktformular entgegen.

+49 (0)221 / 924 24 470Kontaktformular