Verstärkung des Ärzteteams im Westdeutschen Prostatazentrum

Das Westdeutsche Prostatazentrum (WPZ) wächst – und das im doppelten Sinn. Pünktlich zur Fertigstellung des Um- und Ausbaus einer weiteren Etage hat das Ärzteteam unter Leitung von Dr. Stephan Neubauer und Dr. Pedram Derakhshani Verstärkung bekommen: Priv.-Doz. Dr. Dr. Holger Gerullis (li) und Kai P. Schuster (re) unterstützen ab sofort als weitere Fachärzte für Urologie die interdisziplinäre Einrichtung. Damit können das WPZ und die Urologische Abteilung der KLINIK am RING der steigenden Zahl ihrer Patienten noch besser gerecht werden.

„Wir freuen uns sehr, mit Priv-Doz. Dr. Dr. Gerullis und Herrn Schuster zwei hervorragende Urologen für unser Team gewonnen zu haben“, sagt Dr. Neubauer. „Mit ihrer Erfahrung und Kompetenz ergänzen sie unser Team optimal und bringen die besten Voraussetzungen mit, unseren hohen Anspruch an die Qualität der Patientenversorgung zu erfüllen“, so der Kölner Urologe und Prostataspezialist. 

Priv.-Doz. Gerullis war zuvor langjährig als Oberarzt in der urologischen Universitätsklinik Oldenburg tätig und bringt umfassende Kenntnisse in der Therapie sämtlicher urologischer Tumorentitäten mit. Seit über 15 Jahren beschäftigt er sich u.a. mit operativen Techniken zur Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung (BPH). Insbesondere auf dem Gebiet der schonenden Holmium Laser Enukleation der Prostata (HoLEP) verfügt Priv.-Doz. Gerullis als international anerkannter Experte über weitreichende Erfahrung und exzellentes Know How. 

Kai Peter Schuster wechselte vom Klinikum Leverkusen in die Urologische Abteilung der KLINIK am RING. Er verfügt über ein breitgefächertes urologisches Behandlungsspektrum. Seine Schwerpunkte sind die minimalinvasive Therapie der Prostatavergrößerung und der Blasentumoren. Nach einer Weiterbildung an der Universität Cambridge und langjähriger klinischer und wissenschaftlicher Erfahrung gilt er darüber hinaus als Experte in der MRT-basierten Diagnostik und Therapie des Prostatakarzinoms. 

Pioniere der Brachytherapie in Deutschland

Das Westdeutsche Prostatazentrum zählt zu den fallstärksten Zentren Europas und hat sich auf die Behandlung von Prostataerkrankungen spezialisiert. Schwerpunkte sind die Behandlung von Prostatakrebs und gutartiger Prostatavergrößerung mit modernen Operations- und Laserverfahren sowie innovativen Techniken der modernen Strahlentherapie. Als Pioniere der Brachytherapie (innere Bestrahlung) in Deutschland hat das interdisziplinäre Expertenteam insgesamt über 8.500 Behandlungen  durchgeführt und verfügt über Verlaufsdaten von mehr als 20 Jahren. Die hohe Spezialisierung und langjährige Erfahrung des Ärzteteams sowie der Einsatz modernster Medizintechnik ermöglichen Behandlungsqualität auf höchstem Niveau.
 

Termin vereinbaren

Wir nehmen Ihre Terminanfrage gerne per Telefon oder Kontaktformular entgegen.

+49 (0)221 / 924 24 470Kontaktformular