Operationen bei Kindern

Neben einer nächtlichen Mundatmung und ggf. Schnarchen, verursachen die so genannten Polypen (Rachenmandeln) häufig eine Belüftungsstörung der Mittelohren. In der Folge kommt es bei vielen Kindern zu Hörproblemen, Wasser hinter den Trommelfellen sowie gehäuften Mittelohrentzündungen. Dauerhafte Hörprobleme führen dann zu einer Verzögerung der Sprachentwicklung. Oft liegt neben den Polypen auch eine Vergrößerung der Gaumenmandeln vor.

Selbstverständlich stellt die Operation bei Kindern immer die letzte therapeutische Maßnahme dar. Zuvor werden wir mit Ihnen, nach einer ausführlichen fachärztlichen Diagnostik, die u.a. umfängliche Hörtests beinhaltet, altersentsprechende konservative Therapiemöglichkeiten ausprobieren.

Sollte eine Operation unausweichlich sein bieten wir ambulante und stationäre Operationstermine an. Unser Leistungsspektrum umfasst dabei neben Polypenentfernung, Mandelverkleinerung und Mandelentfernung, Einlage von Belüftungsröhrchen (Paukenröhrchen) auch Ohranlegeplastiken sowie Operationen von Ohrfisteln und Ohranhängseln.

Sowohl die Operation sowie die Nachsorge wird von Operateuren mit langjähriger operativer Erfahrung nach aktuellem wissenschaftlichen Stand durchgeführt.

Ablauf:

  • Sorgfältige Diagnostik vor der Operation
  • Operation in Vollnarkose durch erfahrene Operateure
  • In der Regel ambulante Operationen möglich
  • Nachsorge durch Operateur selber
  • Auf Wunsch langfristige Nachbetreuung

Bitte scheuen Sie sich nicht uns bezüglich Ihrer Sorgen und Ängste in Hinblick auf die Operation anzusprechen, damit wir mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Therapiekonzept besprechen können.

Für Sie weitere Interessante Themen: Kinder, Operation der Ohrmuschel

Termin vereinbaren

Wir nehmen Ihre Terminanfrage gerne per Telefon oder Kontaktformular entgegen.

+49 (0)221 / 924 24 240Kontaktformular