Lidplastiken – Lidkorrektur, Lidstraffung oder Oberlidkorrektur

Das typische Hänge - oder Schlupflid entsteht durch einen Überschuss an Haut, Muskulatur und hervorquellendem Fettgewebe. Teilweise reicht die Haut dabei bis an die Wimpernkante. Das Problem dabei: Das Oberlid ist nur sehr schwer zu schminken.

Zum Glück stehen dem Patienten gerade in diesem Bereich sehr sichere und schonende Methoden zur Verfügung, die Abhilfe schaffen können. Dabei werden über einen kleinen, später unsichtbaren Schnitt in der Lidumschlagsfalte überschüssige Gewebeanteile entfernt. Das Ergebnis: Eine neugebildete Lidfalte, die das Auge frisch und sympathisch wirken lässt.

Unsere Erfahrung ist Ihre Sicherheit

Lidkorrekturen und -straffungen führen wir seit über 20 Jahren durch. Diese Erfahrung ist Ihre Sicherheit: Wir können den Verlauf der Operation und Wundheilung schon im Vorfeld mit Sorgfalt prognostizieren. Dafür tragen wir Sorge: Auch nach dem Eingriff stehen wir Ihnen rund um die Uhr als Ansprechpartner zur Seite.

Streng nach unserer Philosophie der minimalinvasiven Chirurgie führen wir den Eingriff mit der Unterstützung eine Lokalanästhesie durch. Für eine Lidkorrektur ein absolutes Standardverfahren. Schon kurze Zeit nach dem Eingriff dürfen Sie sich in vertrauter Umgebung zu Hause in Ruhe erholen.

Methoden, die auf Sie zugeschnitten sind

Immer wieder suchen Patienten unseren Rat, denen zuvor von anderer Stelle eine Oberlidkorrektur nahegelegt wurde. Oft würde diesen Patienten aus unserer Sicht aber ein Stirn- oder Augenbrauenlifting mehr helfen. Sie sehen: Es gibt eine Reihe an Lösungen, die auf ein und dasselbe Ergebnis abzielen. Meist gibt es aber nur eine, die zu Ihrer persönlichen Situation passt. Wir nehmen uns gemeinsam mit Ihnen die Zeit, die beste Methode für ihre individuelle Situation zu finden.

Das Unterlid

Die Haut wird mit dem Alter schlaffer, es bilden sich Fettablagerungen. Der Blick in den Spiegel schafft die Gewissheit: Die Tränensäcke sind zum Problem geworden. Auch hier bietet die moderne ästhetische plastische Chirurgie hervorragende Methoden, um den Lidern Herr zu werden. Mit speziellen Techniken kann die Haut und die darunterliegende Muskulatur gestrafft und überschüssiges Fett modelliert oder umverteilt werden.

Die Narben nach einem solchen Eingriff verlaufen dicht unter der Wimpernreihe oder auf der Innenseite der Schleimhaut und sind damit unscheinbar. Durch den zusätzlichen Einsatz moderner Laser- oder Peeling-Techniken kann das Hautbild und die Faltentiefe nachhaltig verbessert werden.

Auch beim Unterlid muss entschieden werden, ob – und wenn ja – welcher Eingriff sinnvoll ist. Hierbei unterscheidet man mehrere Stadien: Handelt es sich um einen Hautüberschuss, der auf den natürlichen Elastizitätsverlust zurückzuführen ist, genügt gegebenenfalls schon eine Botox-Behandlung der Augenringmuskulatur, um vorübergehend Verbesserungen zu erzielen. Eine Alternative bietet auch die sogenannte „no touch Blepharoplastic“, die der New Yorker Pionier der Lidchirurgie Prof. Yelks etabliert hat.

Dieses Beispiel haben wir uns zum Vorbild genommen: Die sanften, schonenden und sicheren Op-Techniken von Prof. Yelks haben unsere eigenen Praktiken in den vergangenen Jahren stark beeinflusst.

Fällt die Entscheidung letztendlich auf einen Eingriff, dann verläuft der Zugang knapp unter der Wimpernreihe. Die Hauptmuskelschicht wird anschließend schonend vom Septum orbitale abgelöst. Manchmal wird dabei auch das Septum orbitale am Unterrand geöffnet. So lassen sich Fettablagerungen zu reduzieren oder verlagern.

Hierdurch ist es möglich, die Tränenrinne im Bereich des Unterlides mit körpereigenem Gewebe so aufzufüllen, dass eine harmonische und natürliche Kontur entsteht. In mehreren Schichten wird die Festigkeit des Lidrandes durch stabile Fixierungsnähte verbessert. Dies bezeichnet man als Kanthopexie.

Ob dieses Manöver erforderlich ist, wird im Vorfeld der Operation in der Beratung durch einen Test der Spannung der Lidkante ermittelt. Denn nicht nur das kosmetischen Ergebnis ist für den Patienten wichtig, sondern auch die Vermeidung eventueller Komplikationen durch ein Herabhängen der Lidkante in den Folgejahren. 

Dieser Eingriff wird in der Regel ambulant und in einer kurzen Narkose durchgeführt. Die allgemeine Körperbelastung durch die Narkose ist äußerst gering, da das eigentliche Wundgebiet nur sehr klein ist. Unsere Anästhesisten werden Sie umfassend über die Restrisiken einer Vollnarkose aufklären.

Durch den Einsatz eines modernen Fibrinklebers in der Operation verringern wir Schwellungen und Blutergüsse nach der OP um bis zu 80%. Unsere langjährige Erfahrung in der Lidchirurgie ermöglicht es uns, Nachblutungen nahezu komplett zu vermeiden.

Termin vereinbaren

Wir nehmen Ihre Terminanfrage gerne per Telefon oder Kontaktformular entgegen.