Fettabsaugung

fettabsaugung mit wasserstrahl assistierter liposuktionWeltneuheit: Fettabsaugung mit der sanften Kraft des Wassers. Das Bodyjet®-System revolutioniert die Liposuktion!

Die Fettabsaugung oder Liposuktion ist immer noch mit Abstand die beliebteste Schönheitsoperation weltweit. Dabei möchte jeder Chirurg ein besonders schönes Ergebnis erzielen. Und das sicher vorhersehbar und möglichst schonend.

Seit Jahren hat sich die Fettabsaugung durch das Aufquellen des Gewebes mit großen Mengen an Wasser und Lokalanästhetikum durchgesetzt. Das birgt jedoch große Nachteile: Die zu verschönernden Bereiche sind durch die eingeleitete Flüssigkeit nicht mehr sicher zu beurteilen. Immer häufiger treten schwere Nebenwirkungen wie Thrombosen, Embolien oder Herzrhythmusstörungen auf.

Ab sofort sind diese Probleme Vergangenheit. Plastische Chirurgen aus Deutschland haben eine Technik entwickelt, die diese Probleme sicher ausschließt: Die Wasserstrahl assistierte Liposuktion, kurz WAL genannt.


Das Ergebnis ist sofort sichtbar

Mit dieser Technik wird die Fettzelle nicht mehr mit Unmengen an Lokalanästhesie aufgequollen, sondern mithilfe eines computergesteuerten fein vernebelten Wasserstrahls aufgelöst. Das Absaugen des erweichten Gewebes erfolgt sofort nach dem Auflösen – in einem Arbeitsgang. Schon während der Operation sieht man exakt, an welchen Stellen Fett entfernt wurde und wo noch eine Feinmodellierung erforderlich ist. Die Kontur wird nicht durch eingelagerte Flüssigkeitsmengen verschleiert und die neue Technik erlaubt diese Kontrolle sogar in einer stehenden Position des Patienten. Die Patienten sehen selbst sofort das Ergebnis. Sie sind dadurch viel zufriedener und die Korrekturrate liegt somit unter 2%.

 

Ein weiterer Vorteil der simultanen Absaugung: Mit dem erweichten Fettgewebe verschwindet auch die Flüssigkeit mit dem Lokalanästhetikum. Somit sinkt die Medikamentenbelastung für den Patienten. Außerdem gelangt die Lösung durch ein patentiertes Sondensystem garantiert steril an die zu behandelnden Stellen. So werden nicht nur Komplikationen durch Medikamente sondern auch das Infektionsrisiko auf ein Minimum reduziert.

Die WAL ist schonend und schnell

Der Einsatz eines spezielles Lokalanästhetikum ermöglicht eine Schmerzfreiheit von bis zu 12 Stunden. Deshalb können 90% der Operationen unter örtlicher Betäubung und ambulant durchgeführt werden. Die Operationszeit verkürzt sich um bis zu 50%. Benötigte man mit den alten Techniken für die Korrektur des Bauches, der Taille oder der seitlichen Oberschenkelpartien noch 2 - 2,5 Stunden, so ist die OP jetzt nach 1 – 1,5 Stunden abgeschlossen.

Die beiden erfahrenen Fachärzte für Plastische Chirurgie Dr. med. Rainer Abel–Vallot und Dr. med. Michael A. König führen diese Behandlung in der Klinik am Ring im Zentrum für ästhetisch-Plastische Chirurgie durch. Mehr als 12 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der ästhetisch-Plastischen Chirurgie garantieren ein hohes Maß an Professionalität und Patientensicherheit. Die angeschlossene Privatklinik erlaubt es den Patienten, auf Wunsch auch über Nacht zu bleiben.

Termin vereinbaren

Wir nehmen Ihre Terminanfrage gerne per Telefon, E-Mail oder Kontaktformular entgegen.