Bauchstraffung

bodymodelling fettabsaugungEndlich wieder Bikini tragen können

Die besondere Art der Bauchstraffung, die Bauchkorsagenstraffung nach Abel-König, ist eine Technik, die Körpermitte zu modellieren, die Taille zu verjüngen und den Bauch zu straffen. Waren es bislang drei Operationen, nämlich die Muskelmodulation oder Bauchplastik, die Bindegewebsstraffung und die Entfernung überschüssiger Haut, so erfolgt dies bei derBauchkorsagenstraffung während eines Eingriffs. Über einen in der Sliplinie verlaufenden, feinen Hautschnitt wird die Bauchhaut abgelöst und das überschüssige Haut-/ Fettgewebe nach sorgfältiger Planung modellierend entfernt.

Gerade nach Schwangerschaften bleibt durch die erschlaffte, da überdehnte Bauchmuskulatur oftmals ein optisch geblähter Bauch zurück. Dieser muss nachhaltig und dauerhaft durch innen liegende Nähte wie bei der Schnürung eines Korsetts gestrafft werden, was zu einer deutlichen Verbesserung der Silhouette führt. Gleichzeitig ist bei einer Bauchstraffung das Gleichgewicht zwischen Rücken- und Bauchmuskulatur wieder hergestellt – ein wichtiger Aspekt, um späteren Haltungsschäden vorzubeugen.

Die Bauchkorsagenstraffung macht sich dabei zusätzlich das körpereigene Binde- und Stützgewebe zunutze, indem die Haltefasern der Bauchwand nicht wie früher komplett durchtrennt werden, sondern – wie bei einer Korsage - in einer straffenden Technik gerafft werden. Auch bei diesem Eingriff ist Individualität und sorgfältige Beratung und Planung das A und O. Es gibt keinen Königsweg in der Plastischen Chirurgie, es gibt nur einen persönlich geeigneten für jedes Individuum!

Daher nimmt die umfassende Aufklärung über Risiken und Komplikationen der Bauchstraffung einen großen Raum in der Beratung ein. Denn nur wenn Sie alle Informationen beurteilen und sich ein sicheres, professionelles Bild machen können, entscheiden Sie sich zusammen mit dem behandelnden Arzt entspannt für den Eingriff.

Termin vereinbaren

Wir nehmen Ihre Terminanfrage gerne per Telefon, E-Mail oder Kontaktformular entgegen.